Hauptnavigation

Projektdurchführung

Mittelanforderung
Vergabe im Wettbewerb (Vertragsabschluss ab 2017)
  • Bei einem Auftragswert bis 500 Euro (ohne Mehrwertsteuer) gilt der Direktkauf unter Berücksichtigung der Wirtschaftlichkeit und Sparsamkeit.
  • Bei Aufträgen mit einem Schätzwert von 500 Euro bis 4.000 Euro (ohne Mehrwertsteuer) ist eine nachvollziehbare Preisermittlung (Telefonvermerk, Internetausdruck et cetera) bei mindestens drei Anbietern erforderlich („freihändige Vergabe“).
  • Bei einem geschätzten Auftragsvolumen von über 4.000 Euro bis 15.000 Euro (ohne Mehrwertsteuer) sind mindestens drei schriftliche Angebote erforderlich („freihändige Vergabe“).
  • Bei einer Auftragshöhe über 15.000 Euro bis 50.000 Euro gilt die beschränkte Ausschreibung, welche die Aufforderung zur Angebotsabgabe mit Leistungsbeschreibung an mindestens fünf Bewerber im formalen Verfahren nach §§12ff VOL/A vorsieht.
  • Bei einer Auftragshöhe über 50.000 Euro bis 143.999,99 EUR gilt die öffentliche Ausschreibung an einen unbeschränkten Bewerberkreis im formalen Verfahren nach §§12 ff VOL/A.
  • Bei einer Auftragshöhe ab 144.000 Euro gilt das europaweite Ausschreibungsverfahren nach EU-Richtlinien, Gesetz gegen Wettbewerbsbeschränkungen (GWB) und Vergabeverordnung (VgV).
Vergabe im Wettbewerb (Vertragsabschluss ab November 2018)
Erstellung von Publikationen
Förderhinweis und Logo-Abruf

Logo-Abruf

Bereitstellung von Unterrichtsmaterialien im Eine-Welt-Portal
Mitteilungspflicht bei Änderungen/Umwidmungen
Belege und Nachweise, Aufbewahrungsfristen
Externe Evaluation

Hinweis zum Muster-Weiterleitungsvertrag

Die Bereitstellung dieses Dokuments erfolgt als allgemeine Vorabinformation darüber, welche Punkte in Weiterleitungsverträgen von Engagement Global geregelt werden. Dieses Dokument dient nicht als Vorlage für andere Verträge. Jegliche Verwendung (insbesondere Weitergabe, Verbreitung, Vervielfältigung, Verwertung) des Engagement-Global-Musters für eigene Zwecke ist nicht gestattet.