Kontaktieren
Sie uns!

FEB-Hotline

für allgemeine Anfragen:
+49 228 - 20717 555

feb@engagement-global.de

Seiteninhalt

Antragstellung

Die Überprüfung Ihrer Antragsberechtigung durch Engagement Global erfolgt anhand des von Ihnen ausgefüllten Formulars „Trägerprüfung“. Ihren Antrag beim FEB stellen Sie bitte mittels des Dokuments „Projektantrag“. In einem für Sie bereitgestellten Leitfaden zum Projektantrag erhalten Sie Hinweise unter anderem zur Darstellung von Inhalten, Zielen und Indikatoren sowie Informationen zur Erstellung des Finanzierungsplanes. Die entsprechenden Formulare und Hilfestellungen finden Sie unten auf dieser Seite.

Antragsfristen

Angesichts einer verbesserten Mittelsituation wurden im Mai 2015 neue Verfahren zur Antragsstellung eingeführt. Damit konnte auch dem Wunsch nach einer höheren Flexibilität bei der Antragstellung sowie einer höheren Planungssicherheit nachgekommen werden. Seitdem ist eine Antragstellung zu zwei Zeitpunkten im Jahr möglich, sofern es sich jeweils um neue, in sich abgeschlossene Projekte handelt.

Zum 31. Mai können Projektanträge für Maßnahmen mit frühestem Beginn im August des Jahres und einer Laufzeit von maximal 36 Monaten eingereicht werden. Zur Antragsfrist Ende Mai 2016 können erstmals Projekte beantragt werden, in denen sich die maximale Laufzeit von 36 Monaten über vier Haushalts- bzw. Kalenderjahre erstrecken (also z.B. vom 01.10.2016 bis zum 30.09.2019). Entscheidungen über eine Förderung der Ende Mai eingereichten Projektanträge können voraussichtlich nicht vor September des Jahres erfolgen. Bei einem geplanten Projektbeginn vor Oktober sollte daher direkt im Formular „Projektantrag“ ein vorzeitiger Projektbeginn beantragt und begründet werden.

Zum 31. Oktober können Projektanträge mit einem Beginn ab frühestens Anfang Januar des Folgejahres und einer Laufzeit von maximal 36 Monaten eingereicht werden. Da das Bewilligungsverfahren erfahrungsgemäß nicht vor März des Folgejahres abgeschlossen werden kann, empfiehlt sich ein Projektstart erst ab April. Sollten Projekte bereits vorher (Januar bis März) beginnen, besteht die Möglichkeit der Beantragung eines vorzeitigen Projektbeginns.

Im Zuge der genannten Verfahrensänderungen wurde eine vorgeschaltete Prüfphase für Kleinprojekte eingeführt. Projekte mit einer beantragten Fördersumme von maximal 15.000 Euro werden demnach vorrangig bearbeitet. Dies gilt für beide Fristen. Antragstellende Organisationen erhalten dadurch merklich früher eine Rückmeldung bezüglich der Förderentscheidung zu ihrem eingereichten Projektantrag.

Beratung

Das FEB-Team berät Sie gerne auf Anfrage bereits vor der Antragsstellung zu Förderkriterien und Rahmenbedingungen des FEB sowie zu einer eingereichten Projektskizze. Die Antragsberatung endet jährlich am 15. Mai beziehungsweise 15. Oktober. Die Anträge müssen vollständig elektronisch und postalisch zum 31. Mai beziehungsweise 31. Oktober eingegangen sein. Es gilt der Poststempel.

Trägerprüfung und Projektantrag

Seit 2013 nutzt das FEB ein IT-gestütztes Antragsverfahren. Dieses Verfahren ist ein Baustein eines einheitlichen Prozess- und Antragsmanagementsystems bei Engagement Global und ist in Abstimmung mit verschiedenen Fördermittelgebern für Projekte entwicklungspolitischer Bildungs- und Informationsarbeit in Deutschland entstanden. Es handelt sich um ein zweistufiges Antragsverfahren:

  1. Zunächst müssen Ihre Angaben als Träger auf Antragsberechtigung geprüft werden, zum Beispiel Gemeinnützigkeit und Rechtsform. Für Organisationen, denen die Antragsberechtigung bereits vorliegt, ist eine Trägerprüfung nicht mehr erforderlich; notwendige Unterlagen müssen zukünftig nur noch bei relevanten Änderungen eingereicht werden. Gleichzeitig soll Ihnen durch bereits eingereichte Unterlagen der Zugang zu anderen Programmen von Engagement Global erleichtert werden. Nach Einreichung der Unterlagen und Angaben zur Antragsberechtigung erhalten Sie per E-Mail eine entsprechende Trägernummer.
  2. Im zweiten Schritt können Sie mit dieser Trägernummer den Projektantrag beim FEB einreichen.

Wohin sende ich meinen Antrag?

Neben der elektronischen Übermittlung des Antrages muss dieser auch vollständig, ausgedruckt und unterschrieben an folgende Adresse versandt werden:

ENGAGEMENT GLOBAL gGmbH
Zentraler Programmservice
Tulpenfeld 7
53113 Bonn

Seite weiterempfehlen